Kurzgeschichten und Gedichte
Home

Geschenke-Shop



Kurzgeschichten
- Fantasy
- Glück
- Groteske
- Freundschaft
- Liebe
- Lustiges
- Sport

Gedichte
- Abschied
- Entschuldigung
- Freundschaft
- Geburtstag
- Hochzeit
- Jahreszeiten
- Leben
- Liebe
- Lustiges
- Muttertag
- Natur
- Neujahr
- Ostern
- Sehnsucht
- Sport
- Tiere
- Tod
- Trauer
- Valentinstag
- Vornamen
- Weihnachten
- Weisheiten

Info / Kontakt
Gästebuch
Hinweise
Impressum

sonstiges
Info melden
Englische Gedichte

Wer ist Molly Bloom?

Nicht jedes Leben beginnt wie im Märchen. Der goldene Löffel liegt weit entfernt und Prinzessin sein, sehr weit gefehlt. Dennoch haben viele Mädchen den Traum, den Prinzen kennenzulernen. Woher nehmen, wenn nicht stehen, denn es ist weder ein weißes Pferd noch ein Prinz in Sicht. Wobei man sich bei der modernen Frau diese Ansicht nicht mehr vorstellen kann. Sind sie doch zur Superwoman mutiert und schlagen selbst ein paar Nägel in die Wand. Auch sonst stehen sie mit beiden Beinen im Leben, denkt man. Oder ist es alles mehr Schein als Sein?

Die graue Maus zum Beispiel, kommt einem Stiefmütterchen gleich. Sie will es jedem recht machen, fällt nicht auf und stellt ihr Licht unter den Scheffel. Sie würde nie aus dem Schatten ihres Mannes treten und sich ins Rampenlicht stellen. Bescheiden, nett und freundlich geht sie durchs Leben. Sind denn diese Zeiten nicht längst vorbei und Frauen kommen auf der Überholspur zum Vorschein? Im Wesentlichen geht es um „Ohne Moos, nichts los“.

Frauen und das liebe Geld, das setzt sich wie ein Puzzle zusammen. Die einen suchen sich einen reichen Mann, um im Wohlstand zu leben. Die anderen nehmen ihr Glück selbst in die Hand und manchmal setzt man alles auf eine Karte, wie Molly Bloom. Doch wer ist Molly Bloom? Aber mit einem herkömmlichen Bürojob und Nebenjobs ist es bei weitem nicht getan. Selbst, wenn vom Tellerwäsche zum Millionär ein Wunschgedanke ist. Und so sind nicht nur die Männer geschäftstüchtig, die Frauen können das auch. Schnell setzen sie das Pokerface auf und ihre Talente in Szene. So manch weibliches Geschlecht schreibt Geschichte, was früher nur den Männern vorbehalten war.

Ob eine Pokerprinzessin oder die Geschäftsfrau schlechthin, ohne die weiblichen Reize und ihre Fähigkeiten, würden die Männer ziemlich alt aussehen. Dabei wird nicht von Kochkünsten gesprochen, es geht um die Gleichberechtigung, die einer grauen Maus, wie einer Frau von Welt zustehen. Demzufolge werden Märchen wahr, da sie von Menschen geschrieben werden und Frauen heute die Hauptrolle darin spielen. Somit geht die Geschichte vom kleinen Mädchen gut aus. Sie hat gelernt zu kämpfen, sich zu behaupten und kann durchaus dem männlichen Geschlecht das Wasser reichen. Und wer braucht heute bitte noch einen reichen Mann, wenn Frau ihr eigenes Geld verdient.

Sie sind Multitasking, sie stehen ihren Mann und sie sind sexy und erotisch zugleich. Diese Vorzüge haben Männer nicht. Ober wurde schonmal ein Mann mit großer Oberweite, einem zielgeraden Lidstrich, einem Schmollmund und einem rattenscharfen Kostüm gesichtet? Sicher nicht! Infolgedessen werden Mädchenträume wahr und so manch Frau wird spielerisch reich und erfolgreich dazu. Nicht jedes Leben beginnt wie im Märchen. Der goldene Löffel liegt weit entfernt und Prinzessin sein, sehr weit gefehlt. Dennoch haben viele Mädchen den Traum, den Prinzen kennenzulernen. Woher nehmen, wenn nicht stehen, denn es ist weder ein weißes Pferd noch ein Prinz in Sicht. Wobei man sich bei der modernen Frau diese Ansicht nicht mehr vorstellen kann. Sind sie doch zur Superwoman mutiert und schlagen selbst ein paar Nägel in die Wand. Auch sonst stehen sie mit beiden Beinen im Leben, denkt man. Oder ist es alles mehr Schein als Sein?

data-hints="Gedichte, Kurzgeschichten, Liebe, Freundschaft">

Werbung

data-hints="Gedichte, Kurzgeschichten, Liebe, Freundschaft">


Premium Partner:
Tierlexikon
Krankheiten Lexikon
(c) 2006 by kurzgeschichten-gedichte.de Hinweise Nutzungsbedingungen Partner Impressum